Unterscheidung

Mit Knoten werden nur Seile bzw. Schnüre miteinander verbunden, bzw. verschiedene Funktionslösungen (z.B. Seilschlingen) hergestellt. Bünde sind die Verbindung von verschiedenen Gegenständen, in der Pfadfinderei vorwiegend Holzstangen für Lagerbauten. Bünde werden oft mit Knoten begonnen, und immer mit Knoten abgeschlossen.

 

Geschichte

Knoten und Bünde sind eine sehr alte Verbindungstechnik, viel älter als Nageln, Dübeln, Stiften oder Schrauben. In früheren Jahrhunderten und Jahrtausenden wurden z.T. beeindruckende Bauwerke mit Hilfe von Knoten und Bünden hergestellt. Zum Teil geschieht das, besonders im afrikanischen und asiatischen Raum, noch heute. Auch die gesamte Geschichte der Seefahrt ist ohne Knoten und Bünde unvorstellbar.
Diese Geschichte belegt, dass mit der richtigen Bindetechnik und Materialwahl ein hoher Sicherheitsstandard erreicht werden kann. Einige Verbindungen sind als Knoten und Bünde sicherer als geschraubte Verbindungen!
Knoten dienen der Verbindung von Schnüren oder Seilen bzw. zum Befestigen eines Seiles an einem Baum, Mast oder ähnlichem. Die Bünde benötigst Du für Holzverbindungen ohne Nägel oder Schrauben. Knoten und Bünde müssen immer richtig verwendet und angelegt werden, sonst sind sie nutzlos, ja sogar gefährlich.

Quelle: Wikipedia